Kontakt

National

Stingl GmbH
Dimbacher Straße 25
74182 Obersulm-Willsbach

07134 / 3437

International

Stingl Systems GmbH
Dimbacher Strasse 25
D-74182 Obersulm-Willsbach

+49 7134 3437

Stingl Aktuell

06.01.2018
Messe InservFM 2018 in Frankfurt

Die INservFM Messe 2018 (27.02.-01.03.2018 in Frankfurt am Main) ist die ideale Plattform für umfassende Informationen über Produkte, Dienstleistungen und aktuelle Trends aus Facility Management und Industrieservice ...

von Stingl GmbH

Produktkatalog

...hier online durchblättern:

Gerüsthülse im Betonstein

Gerüsthülse im Betonstein

Für eine zeit- und kostensparende Montage von Gerüstbühnen in Aufzugs-, Kamin- oder Lüftungsschächten sind Steckanker-Gerüstschuhe in Verbindung mit Gerüsthülsen ein bewährtes Gerüstauflagersystem. Für betonierte Schächte werden die Gerüsthülsen zunächst an der notwendigen Stelle der Verschalung angenagelt und anschliessend mit eingegossen.

Um Gerüsthülsen in gemauerten Aufzugsschächten verwenden zu können, sollten auf der Baustelle in der erforderlichen Höhe Beton-Ringgürtel zur Aufnahme der Gerüsthülsen vorgesehen werden. Besteht diese Möglichkeit nicht, so können für diese Fälle auf die Gerüsthülse im Betonstein zurückgegriffen werden.

Gerüsthülse im Betonstein
Gerüsthülse im Betonstein

Spezifikationen/Material:
Beton: Betongüte B45
Gewicht: ca. 7,5 kg
Maße: 240 x 115 x 113 mm (L x B x H)
Gerüsthülse aus verrottungsfreiem Kunststoff: Polypropylen PPN 1060,
Farbe: Orange
Maße: 100 x 26 x 26 mm (L x B x H)

Mauerwerk mit eingelegtem Beton-Ringgürtel und einbetonierter Gerüsthülse

Gerüsthülse im Betonstein
Gerüsthülse im Betonstein

Mauerwerk mit eingebettetem Gerüsthülse-Betonstein

Gerüsthülse
Gerüsthülse
Anforderungen

Zur Festlegung der Belastbarkeit des Betonsteins ist die Tragfähigkeit des Mauerwerks maßgebend.

Artikelübersicht
Art.-Nr. Bezeichnung Einheit
0050100226 Gerüsthülse 26 x 26 x 100 mm in Betonstein
0050100231 Gerüsthülse 31 x 31 x 100 mm in Betonstein

Montagehinweis: Die Kunststoff-Gerüsthülsen werden mit mind. 2 Drahtnägeln an den Schalbrettern befestigt. Dabei ist auf die genaue rechtwinklige Lage der Hülse zum Schalbrett zu achten. So kann ein Neigungswinkel des eingesteckten Gerüstschuhes nach unten oder oben vermieden sowie ein Eindringen des Betons verhindert werden.

Copyright © 2018 Stingl GmbH
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Computer hinterlassen. Mehr Information...
OK